Aachen: Tortuga Jazz-Combo im Franz

Szene in Aachen : Mit buntem Jazz gegen den grauen Herbst

Einen Abend mit Latin-Jazz, Bossa, Swing, Cool-Jazz und Blues gibt es am kommenden Mittwoch, 7. November, im Franz. Dort tritt die Band Tortuga Jazz auf, die das bisweilen trübe Herbstwetter derzeit mit abwechslungsreichem Programm vertreiben werden.

Tortuga Jazz wurde 1998 in Übach-Palenberg von dem Bassisten Fritz Knizia und dem Flötisten Hermann Basten gegründet. Quer- beziehungsweise Altflöte erscheinen auf den ersten Blick als Instrumente vielleicht ein wenig ungewöhnlich – nicht viele Bands haben einen Flötisten in ihren Reihen – doch gerade das Flötenspiel verleiht dem Sound von Tortuga Jazz eine ganz besondere Note, wie das berühmte Beispiel von Jethro Tull zeigt, deren Stücke Knizia, Basten und ihre Mitstreiter natürlich auch im Programm haben. Die Musik klingt leicht und gleichzeitig melodiös und farbenfroh. Mit Frank Ollertz (Piano, Orgel, Ballaphon), Thomas Preuth (Schlagzeug, Piano) und Paul Gerads (Gitarre) sind Tortuga Jazz komplett – bisweilen werden die Fünf noch von Gastmusikern unterstützt. Im Franz präsentieren Tortuga Jazz den Percussionspieler Markus Knoben.

Dort werden neben Kompositionen von Herbie Hancock, Horace Silver, John Coltrane, Art Blakey, Oliver Nelson, Lonny Smith, Cal Tjader oder – wie bereits erwähnt - Jethro Tull auch Eigenkompositionen zu hören sein.

Songs aus den 60ern

Die Zuhörer können sich aber auch auf Songs des 1964 erschienenen Albums „Live at the Village Gate“ des US-Flötisten Herbie Mann, der großen Einfluss auf das Flötenspiel von Hermann Basten hatte, freuen. Es wird ein zentraler Programmpunkt des Konzerts sein.

Dabei sollen übrigens nicht nur die Zuschauer auf ihre Kosten kommen, sondern auch die Musiker selbst. Schließlich wurde Tortuga Jazz vor 20 Jahren mit der Intention gegründet, nur das zu spielen was den Musikern auch selbst Spaß macht.

Wer neugierig geworden ist, ob der Combo der Spaß anzusehen und zu hören ist, der sollte am Mittwoch das Franz aufsuchen. Das Konzert beginnt um 20 Uhr, Einlass ist um 19 Uhr. Der Eintritt ist frei.

(red)
Mehr von Aachener Nachrichten