Aachen: Stadt plant Premiumwege für Fußgänger

Anwohner und Fußgänger werden befragt : Auf Premiumwegen durch die Stadt

Premiumwege sollen in Aachen den Fußgängern das Leben angenehmer machen. Das ist der Wunsch der Stadt Aachen, die insgesamt zehn Wege in den Blick genommen hat. Nun sollen aber auch Anwohner und Passanten zu Wort kommen. Der RWTH-Lehrstuhl für Landschaftsarchitektur plant eine entsprechende Befragung.

Melissa Becker und Anina Janich gehören zum studentischen Team, das unterwegs sein wird, um die Passanten zu befragen. „Noch sind letzte Vorbereitungen zu treffen“, sagen sie. Aber am Freitag, 31. Mai, werden sie beispielsweise am Lindenplatz Station beziehen, um die Anwohner und Fußgänger zu befragen.

„Wir wollen die Wünsche und Bedürfnisse der Bürger aufnehmen“, sagt Veronika Stuetzel, RWTH-Lehrstuhl für Landschaftsarchitektur. Anschließend sollen die Befragungen ausgewertet werden. Die Ergebnisse werden dann voraussichtlich im September vorgestellt. Die städtische Verwaltung nutzt die Initiative der RWTH und wird am 31. Mai ebenfalls am Lindenplatz sein – und zwar von 14 bis 18 Uhr. „Auch wir sehen hier Handlungsbedarf“, meint Dr. Christoph Ruckert vom Fachbereich Umwelt. Die Aufenthaltsqualität am Lindenplatz zu verbessern sei auch ein konkretes Anliegen der Stadt.

Laut Innenstadtkonzept 2022 soll es „attraktive, begrünte und für jedermann nutzbare Fußwege“ in Aachen geben. Was sich die Bürger aber im Einzelnen wünschen, soll nun die Befragung zeigen. Insgesamt werden zehn studentische Gruppen auf den zehn geplanten Premiumwegen unterwegs sein. Unter dem Motto „Gestalte deine Stadt“ machen sie schon jetzt Werbung für ihre Aktion. Wer mag, kann seine Wünsche und Vorschläge auch per E-Mail an stadterneuerung@mail.aachen.de einreichen.

Die einzelnen Premiumwege starten jeweils am Markt und gehen dann in alle Himmelsrichtungen auseinander. Weg Nr. 1 führt beispielsweise vom Markt über die Mariahilfstraße bis zum Stadtpark. Weg 8 führt vom Markt über den Lindenplatz bis in den Westpark. Den meisten Wegen ist gemein, dass sie den Fußgänger bis ins grüne Umfeld der Stadt führen. Der Mobilitätsausschuss hat dieses Konzept bereits 2014 beschlossen und geht davon aus, dass sowohl Besucher als auch Bewohner sehr gern zu Fuß in Aachen unterwegs sind. Mit den Premiumwegen sollen sie ein attraktives Wegenetz vorfinden, das an verschiedenen Plätzen zudem immer auch die Möglichkeit bietet zu verschnaufen.

Mehr von Aachener Nachrichten