Aachen: Personal für die neue Kita Benediktusstraße ist gesichert

Neue Kindertagesstätte in Brand : Kita Benediktusstraße kann mit fünf Gruppen starten

Gute Nachricht für Eltern in Brand: Die neue städtische Kindertagesstätte Benediktusstraße kann im August mit allen fünf Gruppen eröffnet werden.

Wie Björn Gürtler vom städtischen Presseamt am Mittwoch auf Anfrage mitteilte, ist die Personalversorgung aller Gruppen sichergestellt. Lediglich bei den Kinderpflegerinnen gebe es noch eine kleine Lücke. Dies werde die planmäßige Eröffnung aber nicht gefährden.

Besorgte Eltern aus dem Stadtteil, denen man bereits einen Kita-Platz zugesagt hatte, hatten jüngst Alarm geschlagen, als sie erfuhren, dass vielleicht nicht alle Betreuungsgruppen zu Beginn des Kita-Jahrs starten würden. Denn wie überall ist auch in Aachen der Fachkräftemangel bei den Erzieherinnen und Erziehern groß, und über der Versorgung aller neuen Gruppen stand lange ein Fragezeichen. Nun jedoch kann die Stadt Entwarnung geben. Die Personalplanung für alle Kindertagesstätten sei abgeschlossen, heißt es, und alle Gruppen im Neubau in Brand könnten wie geplant eröffnen. Die Eltern, die einen Platz gebucht haben, sollen zeitnah informiert werden und einen verbindlichen Betreuungsvertrag erhalten.

Am 1. August, dem offiziellen Start des Kindergartenjahrs, wird die Kita Benediktusstraße allerdings noch nicht die Türen öffnen. In den Sommerferien schließt jede Aachener Kita für drei Wochen am Stück, entweder in der ersten oder in der zweiten Hälfte der Ferien. Die Eröffnung in der Benediktusstraße werde innerhalb dieses Systems in der zweiten Augusthälfte über die Bühne gehen, heißt es. Dann werden auch die beiden Gruppen in den Neubau umziehen, die seit vergangenem Sommer bereits übergangsweise in den Pavillonbauten an der Schagenstraße in Brand untergebracht sind.

(mg)
Mehr von Aachener Nachrichten