1. Lokales
  2. Aachen

Aachen: NRW-Spielstättenpreis in der Klangbrücke verliehen

Aachener Musiker freuen sich über besondere Ehrung

Dieses Ensemble kann sich sehen – und vor allem hören – lassen: Erstmals war die Gesellschaft für Zeitgenössische Musik jetzt auch Gastgeberin bei der Verleihung des NRW-Spielstättenpreises.

Dei Aharenec aiIvtn,ieit ied im nnreavenegg Jarh ihrne 3.0 aGsreuttgb gitfeere h,at sit seriebt zum eachtn alM mit rde gicnhzuAsneu etrhge ned,rwo edi zmu tnhnzee Mal mvo aLaduiserstmnk augbsteol wderon sti. mlasieD ürtbcehreie .Dr dgraHleid aauKzl ovm iNmitWmRleuiuKtsuns-r ide ggaöndihuerze ennU,rudk dei mit ndgeredörerlF ovn 0050 Euro ndvrnbeue si,nd ni dre geKrlkcüanb na erd harmbßasKudoteaps na zneh ehlggiäsncei Veine.re rDe aKoszreltan nbnee emd soufhB ietbet iets vienle nrahJe eine daeeli trafmotPl für die hacirehnlez geuaestatnVnlnr rde MGZ – leanl onarv asd lajelihhärcl I„n Fi,vsF“ao-lnrett eib edm etrirviera ngtonitsraoeP sed Mredon Jazz shci eni Shleleniitdc ene.bg Für ied eaAernhc Gfehcsslaelt mhan deren oszVrtdiene Dr. onGneelwd tebsWer den siePr e.tgenneg ilNrahütc arw imt erien LgrbeD-iiaeenv edr hrcneeAa rioomantF E.SUL...P ahcu frü nde nssadepen nirekteva eRhnam toggrs.e