Aachen: Mann schwebt nach Messerstecherei in Lebensgefahr

Mordkommission ermittelt : Mann bei Messerattacke lebensgefährlich verletzt

Bei einer Messerstecherei am Kugelbrunnen in der Adalbertstraße ist am Donnerstagabend ein Mann lebensgefährlich verletzt worden. Die Kripo ermittelt wegen des Verdachts auf versuchte Tötung.

Gegen 18 Uhr war es zwischen zwei Gruppen von Männern vor dem Eingang des Aquis Plaza in der Adalbertstraße zu einer Auseinandersetzung gekommen, wie die Leitstelle der Polizei am Abend berichtete.

Der Streit eskalierte, als ein bislang Unbekannter einen Mann aus der rivalisierenden Gruppe mit einem Messer attackierte. Er stach mehrfach auf den anderen ein und verletzte ihn dabei lebensgefährlich.

Als die Polizei mit einem größeren Aufgebot vor Ort eintraf, hatten die übrigen Beteiligten bereits die Flucht ergriffen. Das Opfer musste per Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden. Die Mordkommission ermittelt wegen des Verdachts auf ein versuchtes Tötungsdelikt. Über die Hintergründe der Tat konnte die Polizei am späten Abend noch keine näheren Angaben machen.

(red)
Mehr von Aachener Nachrichten