Aachen: Lions-Club stellt den neuen Adventskalender vor

Adventskalender des Lions-Clubs: 24 Türchen und jede Menge Hilfe

Eine halbe Million Euro für 200 soziale Projekte in Aachen und auch in der Welt – das ist die erfolgreiche Bilanz nach 18 Jahren Lions-Adventskalender. Natürlich will der Initiator, der Lions-Club Aachen Carolina, diese Erfolgsgeschichte auch im jetzt vor der Tür stehenden Advent fortführen.

Ab sofort gibt es wieder an neun Verkaufsstellen (siehe Info) in der Stadt den Türchenkalender mit dem bekannten Foto des Aachener Rathauses in vorweihnachtlicher Stimmung. Im zweiten Jahr gibt es auch wieder den Kinderkalender „Carl und Carolina“.

Bei beiden verbergen sich hinter den 24 Papptürchen attraktive Gewinnchancen. „Rechnet man allein die Gewinnmöglichkeiten des Erwachsenenkalenders zusammen, kommt man auf 12.000 Euro“, erläuterte Lions-Sekretär Wolfgang Habedank die Chance auf eine Vervielfachung des Kaufpreises von fünf Euro. Gewinnen lässt sich mit beiden Kalendern eine Vielzahl von Gutscheinen von Sponsoren – zum Beispiel für Buchhandlungen, für Events wie das Tivoli-Weihnachtssingen oder für entspannte Stunden in der Sauna.

Mit dem Erlös der 6000 Erwachsenen- und 1500 Kinderkalender wird der Lions-Club Aachen Carolina sechs Projekte und Einrichtungen fördern. „Der Großteil des Erlöses von ‚Carl und Carolina‘, nämlich 6000 Euro, fließt in das Projekt ‚Aachener Kinder sollen schwimmen lernen‘ des Stadtsportbundes“, erklärte Lions-Präsidentin Angelika Gurr. „Leider können viele Kinder nicht mehr schwimmen, wenn sie in die Schule kommen. Der Stadtsportbund hilft den Lehrern im Schwimmunterricht, diesen Kindern diese lebenswichtige Fertigkeit beizubringen. Das wollen wir gern unterstützen.“

Schon lange engagiert sich der Lions-Club Aachen Carolina außerdem im Projekt „Klasse 2000“, in dem Lehrer sich fortbilden können, um auch in schwierigen Klassen mit viel Unruhe und Aggressivität eine gute Lernatmosphäre zu schaffen. „Klasse 2000“ wird mit gut 8000 Euro unterstützt. Insgesamt 7000 Euro gehen außerdem an ein Projekt in Namibia (Wadadee cares), an die Parzivalschule Aachen, an die Tafel Würselen sowie an die Westafrika-Initiative Aachen e.V.

Gut 35.000 Euro verteilt der Lions-Club Aachen Carolina in jedem Jahr an soziale Projekte. „Die beiden Adventskalender tragen zu dieser Spendensumme einen Großteil bei“, sagte Gurr. „Und alle unsere 45 Mitglieder sind darin involviert. Sie haben also auch für uns einen hohen Identifikationsfaktor.“

Mehr von Aachener Nachrichten