Aachen: Forum zur Städteregionsratswahl im Medienhaus

Städteregionsratswahl : Die Kandidaten stellen sich Ihren Fragen

Sechs Politiker wollen Städteregionsrat werden. Wahlforum am 30. Oktober im Medienhaus.

Wie soll die Arbeit in der Städteregion Aachen in Zukunft aussehen? Und wie sollen die Menschen in und um Aachen künftig von ihrem Wohnort zur Arbeitsstelle kommen? Woher soll in Zukunft unser Strom kommen? Und vor allem: Welchen Einfluss hat die Städteregionsverwaltung auf all diese Themen? Darüber können Sie am Dienstag, 30. Oktober, mit denjenigen sprechen, die künftig an der Spitze der Städteregion stehen wollen. Moderiert wird der Abend von Chefredakteur Thomas Thelen und René Benden, Leiter der Lokalredaktionen.

Dass man die Wirtschaft durch das Vorantreiben interkommunaler Gewerbegebiete stärken und für den Klimaschutz den Kampf gegen Tihange weiterführen soll, davon ist der Kandidat der CDU, Tim Grüttemeier überzeugt. Daniela Jansen, Kandidatin der SPD, fordert ein kommunales öffentlich gefördertes Beschäftigungsprogramm, um die Armut zu bekämpfen. In Bezug auf Tihange setzt sie vor allem auf einen Dialog mit den belgischen Behörden und Politikern.

Der Grünen-Kandidat Oliver Krischer will sich für das baldige Ende sowohl der Braunkohle als auch der Atomkraft einsetzen. Anders Markus Matzerath, der für die AfD antritt: In seinen Augen stellt ein Ausstieg aus der Braunkohle eine zu große Gefährdung von Arbeitsplätzen in der Region dar. Gegen Sozialkürzungen und für eine ökologische Verkehrswende will sich Albert Borchardt von den Linken einsetzen. Marcel Foré, erster Städteregionsratskandidat der ÖDP überhaupt, will sich für die Themen Umwelt- und Klimaschutz sowie die Stärkung der dualen Berufsausbildung einsetzen.

Die Wahl eines neuen Städteregionsrats oder einer neuen Städteregionsrätin ist nötig, weil der Amtsinhaber Helmut Etschenberg (CDU) vor einigen Monaten seinen Rücktritt erklärt hatte. Schätzungsweise werden in der Städteregion rund 440.000 Menschen wahlberechtigt sein.

Anmeldung per E-Mail

Die Veranstaltung beginnt um 19.30 Uhr im Pressehaus-Casino des Medienhauses Aachen, Dresdener Straße 3, 52068 Aachen. Eine Teilnahme ist nach Anmeldung per E-Mail an forum@zeitungsverlag-aachen.de oder per Fax 0241/5101-360 möglich. Für alle, die an dem Abend nicht dabei sein können, wird die Veranstaltung live auf unserer Homepage übertragen.

Mehr von Aachener Nachrichten