Aachen: Die Trierer Straße zwischen Brand und Kornelimünster gesperrt

Baustelle Trierer Straße : Nichts geht zwischen Brand und Kornelimünster

Die Trierer Straße (B258) wird zwischen Brand und Kornelimünster auf Höhe des Indewegs von Mittwoch bis Sonntag, 28. Juli, für vier Tage komplett gesperrt. Das ist die Folge eines Wasserrohrbruchs an dieser Stelle vor einigen Tagen.

Die bisherige halbseitige Straßensperrung mit Ampelanlage reicht laut Stadtverwaltung nicht mehr aus. Die aktuellen Bauarbeiten hätten gezeigt, dass die Straße auch auf der zurzeit noch genutzten Fahrbahnseite so heftig unterspült worden sei, dass auch sie repariert werden müsse. Eine Umleitung wird für beide Fahrtrichtungen ausgeschildert: von Brand aus über Hochstraße, Niederforstbacher Straße, Aachener Straße und Schleidener Straße und umgekehrt von Kornelimünster aus über Schleckheimer Straße, Aachener Straße, Niederforstbacher Straße und Hochstraße. Die Stadt bittet Ortskundige, Brand und Kornelimünster in dieser Zeit weiträumig zu umfahren.

Die Sperrung hat auch Auswirkungen auf den Linienverkehr der Aseag. Betroffen sind die Linien 15, 35, 66, 135, SB 66, N 1 und N 60. Die Haltestellen Steinebrück, Rollefbachweg, Kornelimünster Klause und Napoleonsberg können nicht angefahren werden. Anstelle der Haltestelle Napoleonsberg werden die Haltestellen Steinkaulplatz am Steinkaulplatz angefahren. Auf der Linie 15 entfallen neben den oben genannten Haltestellen zusätzlich die Haltestellen Krauthausen, Krauthausen Siedlung, Fuchskaul, Dorff und Breinig Weiherstraße. Die in der Umleitungsstrecke liegenden Haltestellen werden angefahren.

Wegen der Umleitungen müssen die Fahrgäste zudem mit Verspätungen rechnen, teilt die Aseag mit.

(red)
Mehr von Aachener Nachrichten