Aachen: Die Band Blues Delivery wird 40 Jahre alt

Jubiläum : Beste Botschafter des Blues

Sie zählt zu den dienstältesten noch aktiven Bluesbands der Region und tourt unablässig durch die Clubs und Säle: die Aachener Gruppe „Blues Delivery“. Der 40. Bandgeburtstag wird am 14. Dezember im Saalbau Kappertz in Aachen-Rothe Erde gefeiert.

„Der Blues hat seine ganz eigene Melodie und braucht nicht mehr als drei Akkorde“, schwärmt Bandleader Werner Weber und blickt heute nicht ohne Stolz auf vier Jahrzehnte der Band Blues Delivery zurück. 1979 hat er das Projekt ins Leben gerufen.

Am Samstag, 14. Dezember, feiert die Band mit vielen Freunden und Wegbegleitern Jubiläum, unter anderem mit Henry Heggen (Ex-Have Mercy) im Saalbau Rothe Erde an der Aachener Hüttenstraße. Heggen, heute einer der bekanntesten und beliebtesten Mundharmonika-Spieler Hamburgs, spielte einst auch mit der Aachener Band und erinnert sich gern an diese Zeit.

Überhaupt hat Blues Delivery Kontakte mit Musikern aus aller Welt. Heute gehören neben Werner Weber (Gitarre, Gesang) Sänger Jupp Ebert, Riedel Diegel (Mundharmonika und Gesang), Männi Wotruba (Gitarre) und Marc Beumers (Gitarre) zur Band. „Der authentische Blues kommt mit Gesang, Gitarren und Mundharmonika aus“, sagt Weber. Und so habe die Band vor 40 Jahren auch angefangen.

„Delivery“ steht dabei für „Auslieferung“, was heißen soll: „Wir geben die Musik der Schwarzen nur wieder“, erklärt Weber. Er war von Anfang an auf der Suche nach Beispielen für den Blues. „Im Radio hörte man ihn damals nur sehr selten“, sagt er weiter. In Aachen spielte er mit „Blues Delivery“ später im „Reuters House“ und blieb dem Blues auch im Laufe der vielen Jahre, die folgen sollten, immer treu.

Weber hebt vor allem auch den Austausch mit anderen Musikern hervor. „Man kennt sich, man spricht miteinander, und man respektiert die anderen Bands“, sagt er. Und im Laufe der Jahre kamen und gingen viele Musiker: Von Götz Alsmann über den Gitarristen und Bandleader Jürgen Sturm und die Musiker Julian Dawson und Lothar Galle bis hin zur Sängerin Andrea Porten gab und gibt es immer wieder musikalische Kontakte und musikalischen Austausch.

Blues ganz ohne Schlagzeug und Piano ist laut Werner Weber nur selten zu hören. „Die Mundharmonika spielt bei uns eben eine ganz entscheidende Rolle“, erklärt Werner Weber. Und mit Jupp Eberts so charakteristischer und rauer Stimme bekomme die Band noch eine ganz besondere Note.

Die Voraussetzungen für einen Abend bester Bluesmusik sind also gegeben. Blues Delivery steht für Musik auf höchstem Niveau mit extremem Unterhaltungsfaktor. Seit 40 Jahren ist die Band jetzt unterwegs – und kein bisschen müde. Man sollte sich die Gelegenheit nicht entgehen lassen, sich selbst ein Bild von Blues der Extraklasse made in Aachen zu machen.

Karten für die musikalische Geburtstagsfeier gibt es an den bekannten Vorverkaufsstellen und im Saalbau Rothe Erde, Hüttenstraße, 45-47. Ticketbestellung können auch per Mail bdcontact@t-online.de vorgenommen werden.