1. Lokales
  2. Aachen

Die Polizei warnt: 80-jähriger Aachener per Whatsapp-Nachricht um Geld betrogen

Die Polizei warnt : 80-jähriger Aachener per Whatsapp-Nachricht um Geld betrogen

Mit einer neuen Form des „Enkeltricks“ ist jetzt ein 80 Jahre alter Aachener um einen fünfstelligen Geldbetrag betrogen worden. Die Polizei warnt vor der Masche.

Durch eine Betrugsmasche über den Messengerdienst Whatsapp ist ein Mann aus Aachen um einen fünfstelligen Geldbetrag betrogen worden.

Wie die Polizei am Dienstag berichtet, erhielt der 80-jährige Mann eine Nachricht von seiner vermeintlichen Tochter. Sie schrieb ihm eine Whatsapp-Nachricht, dass sie ein neues Handy habe. Angeblich könne sie nun kein Geld mehr überweisen und forderte ihn dazu auf, mehrere Überweisungen zu tätigen.

Daraufhin überwies der 80-Jährige mehrfach Geld auf fremde Konten. Doch die Betrügerin gab an, dass das Geld nicht angekommen sei und das Ganze wiederholt werden müsse. Insgesamt überwies der Rentner eine fünfstellige Geldsumme.

Der Polizei wurde der Fall am Montag zur angezeigt. Die Kriminalpolizei ermittelt nun wegen Betrugs zum Nachteil älterer Menschen.

Aufklärung zum Thema Betrugsmaschen hat die Polizei auf folgender Internetseite zusammengestellt:

https://www.polizei-beratung.de/fileadmin/Medien/228-BR-Im-Alter-sicher-leben.pdf

(red)