Aachen: 50.000 Euro Schaden nach Kellerbrand

Aachen: 50.000 Euro Schaden nach Kellerbrand

Das Feuer war schnell gelöscht, aber die Auswirkungen waren erheblich: Die beiden Häuser Schurzelter Straße 567 und 569 mit ihren etwa 50 Wohneinheiten wurden am Sonntagabend so verqualmt, dass eine vorübergehende Evakuierung nötig war.

Brennender Unrat in einem der Keller hatte den Großeinsatz der Feuerwehr ausgelöst; da die beiden weitläufigen Kellergeschosse miteinander verbunden sind, drang der Rauch auch ins Nachbarhaus.

Etwa 70 Hilfskräfte waren von 22.40 bis kurz nach 2 Uhr im Einsatz.

Zur Betreuung der Hausbewohner wurden eine Einheit der Malteser und ein Gelenkbus der Aseag angefordert. Verletzt wurde niemand, der Sachschaden beläuft sich auf etwa 50000 Euro.

Die Kriminalpolizei ermittelt wegen Verdachts der Brandstiftung. Schon am Sonntagabend hatten die Beamten die Umgebung der Häuser kontrolliert und abgesucht, allerdings ohne Erfolg. Wer Hinweise geben kann , wird gebeten, sich unter den Rufnummern 0241/957731101 oder 0241/957734210 (außerhalb der Bürozeit) zu melden.