Aachen: 46-Jährige mit schweren Kopfverletzungen aufgefunden

Aachen: 46-Jährige mit schweren Kopfverletzungen aufgefunden

Eine 46-jährige Frau ist am Samstag mit schweren Kopfverletzungen auf der Stolberger Straße aufgefunden worden. Die genauen Umstände, die zu den Verletzungen geführt hatten, waren auch am Sonntag noch unklar.

Wie der Aachener Oberstaatsanwalt Robert Deller auf Anfrage mitteilte, hatten Anwohner gegen 18.30 Uhr Alarm geschlagen. Sie berichteten, dass auf der Straße eine verletzte Frau liege. In der Tat fanden Rettungskräfte vor einem Haus die 46-Jährige. Sie hatte laut Deller schwere Schädelverletzungen davongetragen. Das Opfer wurde vor Ort von einem Notarzt versorgt und dann in ein Krankenhaus gebracht. Nach Informationen der Staatsanwaltschaft gingen die Ärzte am Sonntag davon aus, dass die 46-Jährige nicht mehr in Lebensgefahr schwebte.

Der mutmaßliche Täter, ein 49-jähriger Mann, wurde wenig später im Eingangsbereich seiner Wohnung an der Stolberger Straße festgenommen.

Was der Tat vorausgegangen war und wie es genau zu den schweren Verletzungen der 46-Jährigen gekommen war, war auch am Sonntag noch unklar. Der mutmaßliche Täter und das Opfer sind laut Staatsanwaltschaft nicht miteinander verwandt.

Der 49-Jährige wurde am Sonntag dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft wurde Haftbefehl wegen versuchten Totschlags erlassen. Der mutmaßliche Täter befindet sich in Untersuchungshaft in der Justizvollzugsanstalt Aachen.

Mehr von Aachener Nachrichten