Aachen: 30 spannende Entwürfe moderner Architektur

Aachen: 30 spannende Entwürfe moderner Architektur

Ein Museumsneubau in Meerssen in der Nähe von Maastricht hat den Besuchern der Vernissage des Fachbereichs Architektur am besten gefallen. Der Entwurf zu diesem Projekt wurde zum Gesamtsieger der Ausstellung gekürt. David Tarek Amir freut sich über die Auszeichnung und auch darüber, dass Abschlussarbeiten so honoriert werden.

Wohnen auf Zeit für Studenten

Ganz unterschiedliche Pläne, Modelle und Entwürfe können die Besucher in den FH-Räumen der Bayernallee betrachten. Die Jahresausstellung des Fachbereichs Architektur läuft bis 14. Dezember. Foto: Heike Lachmann

Bei der Jahresausstellung, die noch bis zum 14. Dezember im Fachbereich Architektur an der Bayernallee zu sehen ist, werden mehr als 30 Arbeiten von Studenten aller Semester präsentiert. Da gibt es ganz unterschiedliche Pläne, Modelle und Entwürfe. Spannend sind die Aufgaben allemal. So hat ein junger Student unter dem Titel „Wohnen auf Zeit“ Wohnungen für Studenten entworfen, die in einigen Jahren, wenn die Studentenzahlen zurückgehen, leicht zu entfernen sind.

Ein anderer machte sich Gedanken über die neue Dachkonstruktion eines Stadions, ein anderer wiederum beschäftigte sich mit der Frage, wie äußere Einflüsse auf Architektur einwirken können. Allen gezeigten Arbeiten aber ist eines gemein: Sie sind gut bis sehr gut. Professor Elisabeth Meik zeigte sich beeindruckt von der Haltung der Studenten zum Studium. Dass sie es ernst nehmen, beweisen die ausgestellten Arbeiten.

Insgesamt liefern sie einen Querschnitt von alldem, was die Studenten im Laufe ihres Studiums machen müssen. Bei der offiziellen Eröffnung waren die Besucher aufgerufen, ihre Favoriten zu benennen. Da galt es, ganz genau hinzusehen.