Aachen: 30 große Einkaufstaschen gefüllt

Aachen: 30 große Einkaufstaschen gefüllt

30 große, dicke Einkaufstaschen, gefüllt mit Lebensmitteln, wurden auf dem Weg geschickt in die Kindertagesstätte Rokoko im Ostviertel, wo sie an Familien verteilt werden, die sich in ihrem Alltag vieles nicht leisten können.

Die beiden Schülervetreterinnen des Rhein-Maas-Gymnasiums haben die Tüten gepackt, nachdem sie an ihrer Schule eine Sammelaktion gestartet hatten. Seit vier Jahren gibt es die Spendenaktion schon an dem Gymnasium, und sonst fand sie immer an Weihnachten statt. „Aber an Weihnachten gibt es ja schon so viele Spenden”, finden die beiden und wollten diesmal zu Ostern etwas tun: „Weil wir etwas für Menschen aus unserer Umgebung machen wollen”, begründete Schülersprecherin Andrea Häfner beim Tascheneinladen die Aktivitäten.

Nudeln, Kaffee, Müsli

An der Schule gibt es schon verschiedene Hilfsprojekte für Burkina Faso oder andere ferne Länder. Schüler, Eltern und Lehrer haben in den letzten Tagen diverse Waren mit in die Schule gebracht: Nudeln, Kaffee, Brotaufstrich, Müsli, ein paar österliche Leckerein und anderes.

Andrea Häfner und ihre Mitstreiterin Amélie Becker hatten dazu aufgerufen mit einem Elternbrief und Durchsagen im Unterricht. „Im Ostviertel leben viele Menschen, bei denen es an Ostern keine Geschenke gibt”, wissen die beiden Schülerinnen.