Aachen: 10.075 „Soli-Brote“ unterstützen Misereor

Aachen : 10.075 „Soli-Brote“ unterstützen Misereor

„Wir sind sehr dankbar für diese großzügige Spende“, meint Ralph Allgaier, Pressesprecher der Hilfsorganisation Misereor. Mehr als 5000 Euro sind bei einer Spendenaktion der Bäckerei Moss in der Fastenzeit zusammengekommen. Vom Verkaufspreis jedes Brots der Marke „Bauernkruste“ gingen 50 Cent an Misereor.

Geschäftsführer Thomas Antkowiak nahm den entsprechenden Scheck jetzt von Silvia Moss aus der Geschäftsführung entgegen.

Laut Ralph Allgaier kommt das Geld in den Spendentopf und kann für Projekte in Ländern Asiens, Afrikas und Lateinamerikas verwendet werden. Seit 1958 organisiere Misereor solche und ähnliche Fastenaktionen. Das Schöne dabei sei, dass die Bäckerei-Kunden dabei das Hilfswerk und seine Arbeit kennenlernten. Denn die Verkäuferinnen seien inzwischen sehr gut informiert. „Und sie führen sogar intern einen Wettbewerb durch, wer die meisten Soli-Brote verkauft“, erzählt Silvia Moss. Diesmal gingen 10.075 Brote in allen 45 Filialen der Bäckerei Moss in Aachen und der Städteregion über die Theke.

„Soli-Brot tut gut und schmeckt gut“, beschreibt Silvia Moss kurz und knapp die Motivation der Bäckerei, dieses besondere Angebot zu machen. Die Fastenzeit in Verbindung mit dem Willen, etwas abzugeben, mache den besonderen Reiz der Aktion aus, sagt sie. Und freut sich, dass sie und ihre Kunden Misereor nun schon zum dritten Mal unterstützen können.

Mehr von Aachener Nachrichten