Erkelenz: Leichtsinniger Motorradfahrer hat Glück im Unglück

Erkelenz: Leichtsinniger Motorradfahrer hat Glück im Unglück

Bei diesem Motorradfahrer saß wohl der Schutzengel auf dem Beifahrersitz: Ein 20-jähriger Mann hat sich mit seinem Motorrad auf der Landstraße 117 zwischen Lövenich und Katzem überschlagen, konnte nach der Landung in einer Böschung aber sofort wieder aufstehen - doch damit nicht genug.

Denn einen Helm oder Schutzbekleidung trug der junge Fahrer nach Aussage der Polizei nicht. Noch besser: Der Mann hat nicht einmal einen Führerschein für seine Maschine.

Da er nach seinem Sturz einen verwirrten und orientierungslosen Eindruck machte, rief ein Zeuge den Notarzt, der ihn später ins Krankenhaus Erkelenz brachte.