Kreis Düren: Leichter Rückgang bei der Zahl der Langzeitarbeitslosen

Kreis Düren: Leichter Rückgang bei der Zahl der Langzeitarbeitslosen

Die Zahl der langzeitarbeitslosen Menschen ist im September leicht gesunken. Während im August kreisweit noch 7527 Betroffene gezählt wurden, waren es im Folgemonat 7516.

Insgesamt traten im September 363 Arbeitslosengeld II-Bezieher eine neue Stelle an, teilt die Jobcom, das zuständige Fachamt der Hartz IV-Optionskommune Kreis Düren, mit.

Überdies verringerten 93 Arbeitslosengeld II-Bezieher ihre Hilfebedürftigkeit durch die Übernahme eines Minijobs.

Im Jahresvergleich wird deutlich, dass sich die Situation auf dem Arbeitsmarkt verändert hat: Im September 2008 wurden mit 7030 stellensuchenden Hartz-IV-Empfängern fast 500 Betroffene weniger registriert als in diesem September.

Die Zahl der Bedarfsgemeinschaften ist auch gestiegen: von 10\.225 im August auf 10\.376 im September.

Zum Vergleich: Im September 2008 hatten im Kreis Düren insgesamt 10125 Haushalte „Hartz IV” bezogen.

Mehr von Aachener Nachrichten