Heinsberg: Laufabteilung des Justizvollzugssportvereins unterwegs in Frankfurt

Heinsberg: Laufabteilung des Justizvollzugssportvereins unterwegs in Frankfurt

Wie bereits im Vorjahr nahm die Laufabteilung des Justizvollzugssportvereins (JVSV) Heinsberg am Stadtmarathon in Frankfurt teil. Seit vielen Wochen hatten sich die Heinsberger Läuferinnen und Läufer auf diesen Tag vorbereitet.

Für den Staffelmarathon hatten die Justizvollzugsbeamten zwei Mannschaften gemeldet, um gemeinsam durch die Frankfurter Metropole die Marathonstrecke zu bewältigen, ein Höhepunkt der ganz besonderen Art, und dies wollte sich keiner entgehen lassen.

Am Wettkampftag reisten die Heinsberger Läufer sehr früh am Morgen nach Frankfurt, um nur ja nicht den Start zu verpassen. Für jeden einzelnen Läufer war das große Ziel, seine Distanz zu bewältigen und somit die ganze Mannschaft über die Ziellinie zu bringen. Infiziert von dem Mythos Marathon, genossen die JVSV´ler das kaum zu steigernde Flair dieser Großveranstaltung.

Pünktlich um 10 Uhr fiel der Startschuss, und endlich ging es auch für die Heinsberger Startläufer auf die Distanz von zwölf Kilometern.

Ungeduldig und mit erhöhtem Adrenalin warteten die Staffelläufer in ihren jeweiligen Wechselzonen auf den Vorläufer. Der zweite Läufer einer jeden Staffel absolvierte eine Strecke von sechs Kilometern, der dritte Läufer zehn Kilometer und der Schlussläufer die restlichen 14 Kilometer.