1. Kultur

Düsseldorf/Essen: Zoll beschlagnahmt Fälschungen auf Düsseldorfer Schuhmesse

Düsseldorf/Essen : Zoll beschlagnahmt Fälschungen auf Düsseldorfer Schuhmesse

Der Zoll ist bei der weltgrößten Schuhmesse GDS in Düsseldorf auf 170 Fälschungen von Markenschuhen gestoßen.

Gegen zehn Aussteller, sämtlich aus Südostasien mit Schwerpunkt China, seien Strafverfahren eingeleitet worden, sagte ein Sprecher des Zollfahndungsamtes Essen am Montag. Bei den beschlagnahmten Mustern habe es sich vor allem um Plagiate bekannter Sportmarken wie Nike, Puma oder Reebok gehandelt. Im vergangenen Jahr waren doppelt so viele Schuhe beschlagnahmt worden und 15 Aussteller aufgefallen.

Drei der mutmaßlichen zehn Produktpiraten seien als Wiederholungstäter aufgefallen. Sie hätten 400 Euro Bußgeld und Sicherheitsleistungen zahlen müssen. Zudem müssten die Aussteller nun mit Zivilklagen der Markenartikler rechnen, deren Anwälte und Markenschutzexperten auf der Messe ebenfalls Ausschau nach Verstößen halten und mit dem Zoll zusammenarbeiten.

Nach Schätzungen des Bundesfinanzministeriums verursacht Produktpiraterie bei deutschen Unternehmen Umsatzausfälle von etwa 25 Milliarden Euro jährlich.