Köln: Werkschau des Fotografen Boris Becker wird in Köln gezeigt

Köln: Werkschau des Fotografen Boris Becker wird in Köln gezeigt

90 Arbeiten des Fotografen Boris Becker sind ab Freitag (27. November) in der Photographischen Sammlung / SK Stiftung Kultur in Köln zu sehen.

Die als Werkschau konzipierte Ausstellung zeigt repräsentative Beispiele aus Beckers Fotoserien, wie ein Sprecher der Stiftung am Donnerstag mitteilte.

Der 1961 geborene Kölner gilt als einer der wichtigsten Vertreter der deutschen Fotografieszene. Nach seinem Studium an der Hochschule der Künste Berlin war er von 1984 bis 1990 Schüler von Bernd Becher an der Kunstakademie Düsseldorf.

Beckers Arbeiten seien ein Appell zur Selbstvergewisserung des Betrachters und zur Hinterfragung der dokumentarisch verbindlichen Aussagekraft des Mediums, hieß es weiter. Aufmerksamkeit erzielte der Künstler bereits mit einer frühen Bildreihe von Luftschutzbunkern, aufgenommen in über 50 deutschen Städten. Viel beachtet wurde auch seine Fotoserie von Gegenständen, die der Zoll als Schmuggelware sichergestellt hatte.

„Boris Becker. Photographien 1984-2009” wird bis 28. Februar 2010 gezeigt. Nach Köln ist die Ausstellung im Frühjahr 2010 in der Landesgalerie Linz zu sehen.

Mehr von Aachener Nachrichten