1. Kultur

Aachen: Vier Verbrechen, begangen aus Mangel an Mitgefühl

Aachen : Vier Verbrechen, begangen aus Mangel an Mitgefühl

Schwerer Raub, schwere Vergewaltigung und gefährliche Körperverletzung in einem: Der nur 1,58 Meter große Angeklagte aus Düren lud allein beim letzten von vier verhandelten Verbrechen so viel Schuld auf sich, dass der Vorsitzende des Aachener Schwurgerichts, Richter Gerd Nohl, bekannte: „An eine solche Häufung kann ich mich hier beim Schwurgericht nicht erinnern.”

Der Druckereihelfer, 32 Jahre alt, hatte gestanden, zwischen 2002 und 2007 in vier Fällen junge Frauen morgens vor der Arbeit im Park überfallen, ausgeraubt und eine von ihnen vergewaltigt zu haben. Dafür bekam er jetzt vor dem Aachener Schwurgericht eine Freiheitsstrafe von 13 Jahren.

Brutal und menschenverachtend, sagte Gerd Nohl, seien die Taten des Familienvaters mit vier Kindern, eines Mannes, der allerdings kein Gewohnheitskrimineller sei, denn er habe bislang keine Vorstrafen. Ihm fehle, was die psychiatrische Gutachterin als Empathie beschrieb, sagte Nohl und stellte damit auf jene Fähigkeit ab, für andere Menschen ein irgendwie geartetes Mitgefühl zu entwickeln. Nohl äußerte Zweifel, ob das wirklich alle Taten gewesen seien, die der Angeklagte begangen habe.

Zwei Fälle von Februar 2004 und November 2007 waren als versuchter Mord angeklagt. Bereits im Plädoyer der Staatsanwältin zeichnete sich ab, dass der Tatbestand des versuchten Mordes juristisch nicht zu halten war - der Täter hatte behauptet, er habe noch Lebenszeichen bei den Frauen bemerkt. Bewertet wurde das juristisch als Rücktritt vom Mordversuch.

Das Schwurgericht folgte damit höchstrichterlicher Rechtsprechung des Bundesgerichtshofes. Nohl rügte insbesondere einen Anwalt der Nebenklage, der hiervor bewusst die Augen verschlossen habe.

Der Angeklagte wurde verpflichtet, in der Haft eine Sozialtherapie anzutreten, ansonsten habe er keine Chance, eventuell früher entlassen zu werden. Für die Anordnung einer Sicherungsverwahrung gebe es nicht genügend Anhaltspunkte, befand das Schwurgericht.