1. Kultur

Düsseldorf: Viel Kundschaft im Internet-Knastladen: Holz-Traktor für Liebhaber

Düsseldorf : Viel Kundschaft im Internet-Knastladen: Holz-Traktor für Liebhaber

Der Internet-Laden der Strafgefangenen in Nordrhein-Westfalen erfreut sich knapp sechs Wochen nach seiner „Eröffnung” bereits großer Beliebtheit.

Das neue Portal knastladen.de sei allein innerhalb der ersten vier Wochen über 22.000 Mal besucht worden, berichtete Justizministerin Roswitha Müller-Piepenkötter (CDU) am Freitag in Düsseldorf. Dabei sei Ware in einem Gesamtwert von über 16.000 Euro geordert worden. Zudem seien für 10.000 Euro Stühle verkauft worden, die in der Justizvollzugsanstalt (JVA) Münster hergestellt wurden.

Das aktuelle Angebot im Internet-Knastladen reicht von Bürobedarf über Dekorationsartikel und Gartenmöbel bis hin zum Vogelhäuschen. Das Prunkstück der Knast-Kollektion ist ein massiver hölzerner Nachbau eines Traktors in Originalgröße, der für 9999,99 Euro einen Abnehmer sucht. Gefertigt wurde das Liebhaberstück von Gefangenen der JVA Attendorn.

Im knastladen.de kann man Produkte erwerben, die von Gefangenen aus insgesamt 35 Betrieben in 23 Justizvollzugsanstalten des Landes Nordrhein-Westfalen hergestellt werden. Die Zahl der anbietenden Anstalten werde ebenso steigen wie die Anzahl der Produkte, kündigte Müller-Piepenkötter an. Schon jetzt erwarteten den Kunden gegenüber dem Internet-Vorläufer „jva-shop” eine viel größere Produktauswahl und einfachere Order-Möglichkeiten.