1. Kultur

Aachen: Verfahren wegen Todschlags beginnt

Aachen : Verfahren wegen Todschlags beginnt

Die 1. Schwurgerichtskammer des Landgerichts Aachen hat die Anklage der Staatsanwaltschaft wegen Totschlages, Misshandlung von Schutzbefohlenen und Verletzung der Fürsorgepflicht gegen einen 41-jährigen Mann aus Schleiden zugelassen und das Hauptverfahren eröffnet.

Die Hauptverhandlung beginnt am 13. Februar. Nach der Anklageschrift soll der Angeklagte am Morgen des 14. September 2007 den zweijährigen Sohn Max Luca seiner Lebensgefährtin derart heftig geschüttelt haben, dass es zu einem Gehirnödem kam, das schließlich fünf Tage später zum Tod des Kindes führte.

Zudem soll er in vier weiteren Fällen das Kind körperlich massiv misshandelt haben. Die 21-jährige Lebensgefährtin des Angeklagten muss sich in dem Verfahren wegen des Vorwurfs der Misshandlung von Schutzbefohlenen und Verletzung der Fürsorgepflicht verantworten.

Die Verhandlung ist auf neun Tage (13., 15., 19., 21., 22., 25., 26., 28. und 29. Februar, jeweils 9 Uhr, Saal AO.009) anberaumt.