1. Kultur

Köln: „Verarmte Millionäre”: Der Kassenwart ist mit dem Geld weg

Köln : „Verarmte Millionäre”: Der Kassenwart ist mit dem Geld weg

Für die Mitglieder des Sparclubs „Die verarmten Millionäre” aus Humboldt-Gremberg hat es am Freitagabend ein böses Erwachen geben, als sie bei ihrer Auszahlungsfeier erfuhren, dass mit ihrem Kassenwart auch ein fünfstelliger Betrag verschwunden ist.


Im Verlauf des Donnerstagabends war der Kassierer (55) bei seinem 42-jährigen Schriftführer erschienen und hatte diesem sämtliche Papiere und Unterlagen über die Leerung der Sparfächer ausgehändigt, damit dieser die für den folgenden Abend gegen 18 Uhr anberaumte Auszahlungsfeier vorbereiten konnte.

Nachdem der Schatzmeister gegangen war, schaute sich der Schriftführer die Unterlagen genauer an. Bei einem Abgleich der Leerungsprotokolle und der darauf vermerkten Sparbeträge mit dem Guthaben auf dem Sparbuch stellte der Schriftführer zunächst einen geschätzten Fehlbetrag von mindestens 25.000 Euro fest. Daraufhin begab er sich noch in den späten Abendstunden zur nahegelegenen Polizeiwache und erstattete Strafanzeige wegen Untreue.

Nach ersten Ermittlungen des zuständigen Kriminalkommissariats hat der 55-Jährige deutlich mehr, nämlich cirka 40.000 Euro, nicht zur Bank gebracht und das Geld offenbar für eigene Zwecke missbräuchlich verwendet.

Der Kassierer ist zudem seit Freitag untergetaucht und weder telefonisch noch an seiner Wohnanschrift für Polizei und Vereinsvorstand erreichbar.