1. Kultur

Frankfurt/Main: Unbekannte Dokumente von Heinrich Mann

Frankfurt/Main : Unbekannte Dokumente von Heinrich Mann

Bisher unbekannte Handschriften, Briefe und Dokumente aus dem Nachlass des Schriftstellers Heinrich Mann (1871-1950) sind nach einem Bericht der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung” in Prag entdeckt worden.

Die 15 Schachteln seien in der Gedenkstätte des Nationalen Schrifttums im Prämonstratenserkloster Strahov aufgetaucht.

Darunter befinden sich neben einigen Manuskripten, Fotos und der Kartei von Heinrich Manns Münchner Bibliothek rund 1200 an den Schriftsteller gerichtete Briefe. Die entdeckten Materialien stammen aus dem Münchner Nachlassteil des Schriftstellers.

Nach der Emigration Heinrich Manns waren die Papiere nach Prag gelangt. 1951 übergab Manns Tochter Leonie die Unterlagen an das Heinrich-Mann-Archiv der Ostberliner Akademie der Künste.