1. Kultur

Königswinter: Trauerfeier: Mitschüler und Lehrer nehmen Abschied von Hannah

Königswinter : Trauerfeier: Mitschüler und Lehrer nehmen Abschied von Hannah

Für die zu Wochenbeginn in Königswinter bei Bonn getötete 14-jährige Hannah soll es am Samstag (8. September) an ihrer Schule eine Trauerfeier geben.

Mit dem rund einstündigen Gottesdienst in der Aula wollen nach Angaben des Christlichen Jugenddorfwerks Deutschland (CJD) Schüler und Lehrer Abschied von Hannah nehmen. Unterdessen suchte die Polizei am Donnerstag weiter nach dem Mörder des Mädchens, das am Montagmittag unweit ihres Elternhauses tot aufgefunden worden war.

Hannah hatte die CJD Jugenddorf-Christopherus-Schule in Königswinter besucht. Die Beisetzung der 14-Jährigen, für die es noch keinen festen Termin gebe, werde nächste Woche im engsten Familienkreis stattfinden, sagte CJD-Sprecher Carsten Fuchs.

Bei der Suche nach dem Täter hat die Polizei bislang nach eigenen Angaben noch keine heiße Spur. Es werde weiter den über 200 Hinweisen aus der Bevölkerung zu dem Fall nachgegangen, sagte ein Sprecher.

Untersucht werde, ob sich unter den gesicherten Spuren DNA-fähiges Material befinde. Bei der Durchsuchung des Autohaus-Geländes, auf dem Hannah tot aufgefunden wurde, sei ein Messer gefunden worden. Dies habe jedoch mit der Tat nichts zu tun.

Am Mittwochabend hatten in Königswinter rund 5000 Menschen an einem Lichterzug für das ermordete Mädchen teilgenommen. Die Mitschüler von Hannah hatten zu dem Schweigemarsch aufgerufen.

Am Mittwoch vergangener Woche war die 14-Jährige auf dem Heimweg von ihrem Freund verschwunden. Videoaufzeichnungen aus einer Straßenbahn zeigten, wie sie an einer Haltestelle in der Nähe ihres Elternhauses ausstieg. Danach verlor sich ihre Spur.

Die Ermittler hatten sich zunächst Aufschlüsse von am Bahnsteig installierten Kameras erhofft. Später stellte sich jedoch heraus, dass sie wegen Wartungsarbeiten außer Betrieb waren.