1. Kultur

Oberhausen: Stürmische „Krone”-Show von Eins Live

Oberhausen : Stürmische „Krone”-Show von Eins Live

Als alle Publikumspreise des jungen WDR-Radios Eins Live vergeben waren, stahl eine 49-Jährige dem versammelten deutschen Pop-Nachwuchs die Show.

Von der Redaktion des Senders mit der „Eins Live Krone” für ihr Lebenswerk ausgezeichnet und von ARD-Moderator Reinhold Beckmann angekündigt, stürmte Punk-Diva Nina Hagen die 500-Quadratmeter-Bühne der Arena Oberhausen. Mehr als 10000 Fans und 200 Künstler erhoben sich von ihren Plätzen.

Die Überraschung des Abends gelang dem Wolfsburger Industrial-Metal-Trio Oomph. Die Band setzte sich in der Kategorie „Beste Band” gegen etablierte Größen wie Rammstein, Die Toten Hosen oder Die Fantastischen Vier durch.

Bis wenige Stunden vor der Verleihung von Deutschlands größtem Radiopreis hatten die Eins-Live-Hörer mehr als 800Ê000 Stimmen per Internet-Voting abgegeben.

In der Kategorie „Beste Künstlerin” siegte Joy Denalane.

Zum besten Künstler wählten die Hörer den Kölner Reggae-Musiker Gentleman, der bei einem Aufwärmkonzert die Stimmung in der Arena anheizte.

Hugo Egon Balder überreichte die Krone der „Besten Comedy” für Michael „Bully” Herbigs Kino-Erfolg (T)raumschiff Surprise.

Weitere Preise gingen an Silbermond (Beste Newcomer), Wir sind Helden (Bester Live-Act), Sportfreunde Stiller (Bestes Album) und Stefan Raabs Grand-Prix-Entdeckung Max (Beste Single).