1. Kultur

Düren/Stolberg: Stolberger NPD-Ratsherr verurteilt

Düren/Stolberg : Stolberger NPD-Ratsherr verurteilt

Das Amtsgericht Düren hat einen NPD-Funktionär aus der Region wegen Körperverletzung zu einer Geldstrafe von 2400 Euro verurteilt.

Die Richterin sah es trotz widersprüchlicher Zeugenaussagen als erwiesen an, dass der Vorsitzende des NPD-Kreisverbands Aachen und Stolberger Ratsherr, Willibert Kunkel, Ende März einen Passanten bei einem NPD-Infostand in Düren an den Kopf geschlagen habe. Der 56-Jährige ist auch Beisitzer im NRW-vorstand der NPD.

Anlass für den Streit war, dass der Geschädigte ein ihm von Kunkel überreichtes Flugblatt zerrissen, die Schnipsel um sich geworfen und das „brauner Müll” genannt hatte.

Der NPD-Funktionär bestritt einen Schlag und wollte nur die Schnipsel seines Gegenübers abgewehrt haben. Das Opfer sprach von einem Schlag gegen seine Schläfe und sein Ohr. Kunkel wurde schon einmal wegen Körperverletzung, begangen an einem 13-Jährigen, zu einer Geldstrafe von 2100 Euro verurteilt.