1. Kultur

Aachen: Spielen mit den Profis: Preisträger von „Jugend musiziert” im Konzert

Aachen : Spielen mit den Profis: Preisträger von „Jugend musiziert” im Konzert

Junge Leute machen Musik für junge Leute: Nein, Linkin Park und BroSis stehen am Sonntag Vormittag, 11 Uhr, beim Familienkonzert im Theater Aachen nicht auf der Bühne, sondern vier Preisträger des Wettbewerbs „Jugend musiziert”.

Begleitet werden die jungen Solisten - Stephanie Brandt (24, Altblockflöte), Jonas Gaube (16, Violoncello), Tobias Koltun (17, Klavier) und Hanna Schulze Riechhoff (16, Flöte) - vom Sinfonieorchester Aachen.

Für ihren ersten Auftritt mit einem professionellen Orchester haben sich die jungen Talente anspruchsvolle Werke ausgesucht.

Stephanie Brandt, die vor ein paar Jahren von Eschweiler in ihre „neue Heimat” Amsterdam gezogen ist, um dort Musik zu studieren, eröffnet das Familienkonzert mit Antonio Vivaldis Concerto in c-Moll für Altblockflöte und Orchester.

Mit dem meditativ-langsamen Stück „Kol Nidrei” in d-Moll von Max Bruch präsentiert sich Jonas Gaube dem Publikum. Für den 16-jährigen Violoncello-Spieler aus Aachen war es „ein richtiger Ansporn, einmal mit einem professionellen Orchester spielen”.

Mit dem Klavierkonzert Nr. 1 in c-Moll von Dimitri Schostakowitsch möchte sich Tobias Koltun in die Herzen der Zuschauer spielen. Gerade mal drei Monate hat es gedauert, bis der 17-Jährige „wusste, wie man das Stück anpacken muss.

Nach Noten zu spielen, ist nicht so wild, da war die Ausarbeitung mit dem Orchester schon eher ein Problem. Schließlich muss das eigene Spiel mit dem Orchester zusammenpassen.” Und dafür standen den Nachwuchsmusikern nur drei Proben zur Verfügung.

Sie haben also „fast unter Profi-Bedingungen gearbeitet und waren ernsthaft bei der Sache”, sagt der musikalische Leiter Jeremy Hulin.

Das Zusammenspiel mit den Musikern des Orchesters „klappte bei der zweiten Probe auch schon viel besser”, erzählt Hanna Schulze Riechhoff. Die junge Aachenerin stellt sich dem Publikum mit einem „unbekannten, aber sehr schönem Stück” vor: Cecile Chaminades Concertino für Flöte und Orchester.

Dass die Flöten-Spielerin mit dem Aachener Sinfonieorchester auf der Bühne steht, bedeutet ihr sehr viel: „Mein Traum ist es, später in einem Orchester zu spielen. Und nachdem ich gesehen habe, wie das berufliche Leben der Musiker aussieht, möchte ich das auf jeden Fall machen.”