1. Kultur

Heimbach: „Spannungen” auf allerhöchstem Niveau

Heimbach : „Spannungen” auf allerhöchstem Niveau

In immer neue Dimensionen stößt das Kammermusikfestival „Spannungen” vor: Die siebte Auflage geht vom 31. Mai bis zum 6. Juni mit 36 Solisten über die Bühne im RWE-Wasserkraftwerk Heimbach.

Der künstlerische Leiter Lars Vogt: „Erst- und einmalig erlauben wir uns den Luxus, mit so vielen Künstlern wie nie zuvor einige Werke ins Programm zu nehmen, die bislang aus besetzungstechnischen Gründen nicht zu verwirklichen waren.”

Im Prinzip werde man aber bei kleinen Besetzungen bleiben, verspricht Vogt auch mit Blick auf die Organisatoren des Kunstfördervereins Kreis Düren und die Festival-Sponsoren mit RWE Rhein-Ruhr an der Spitze.

„Insgesamt wieder Interpreten von höchstem künstlerischen Niveau für ein anspruchsvolles Programm”, begründet Wilfried Hartung, Leiter des RWE Vertrieb Geschäftskunden, die finanzielle Unterstützung.

Die Auftragskomposition stammt in diesem Jahr von Jörg Widmann, der am 4. Juni sein Oktett uraufführt. Die Schirmherrschaft übernimmt NRW-Ministerpräsident Peer Steinbrück.

Karten können ab sofort bestellt werden beim Kunstförderverein Kreis Düren: per Formular an das Postfach 101145 in 52311 Düren, per Fax: 02421/971683, http://www.spannungen.de oder mailto:ticket@spannungen.de