1. Kultur

Würselen: Sissi Perlingers und das Prickeln im Universum

Würselen : Sissi Perlingers und das Prickeln im Universum

Wandert Sissi Perlinger zwischen den Welten? Ja und nein, denn im Grunde hat sie einen neuen, nur für sie gültigen Stil der variablen Darstellungsformen entwickelt. Sissi Perlinger ist ein erstaunliches Talent, eine der wirklich guten Frauen auf der Kabarettbühne, die Komik und hintergründige Hiebe zu einer prickelnden, manchmal glitzernden, stets aber überraschenden Mischung verknüpfen kann.

„Traumprogramm” heißt ihre aktuelle Show mit der sie - in musikalischer Begleitung des unverzichtbaren „Herrn Scheibe - am Samstag, 17. August, 20 Uhr, am Bergfried von Burg Wilhelmstein in Würselen gastiert.

Sie kommt gerade aus den Ferien - aber nicht etwa aus Spanien oder Griechenland. „Kreativurlaub im Paralleluniversum” ist der Untertitel dieses Programms, das sicherlich nicht nur „träumerisch” sein wird, denn Sissi Perlinger beherrscht die Kunst der scharf geschliffenen „Spitzen”.

Sie hört ganz genau hin, was um sie herum geredet wird, wo man Vorurteile pflegt, wo der Klatsch blüht. Und nicht selten ist gerade das, was bei ihr spaßig und grell daherkommt, äußerst nah an der Realität.

„Bei der Abtastung des Wurmlochs der eigenen Lebenslinie traf ich auf allerlei illustre Facetten meiner selbst”, sagt sie spitzfindig über ihr neues Programm und nimmt damit bereits die Weltraum-Science-Fiction-Sprache und illustre Selbstfindungsangebote aufs Korn.

Schon als Kind hat sich die Tochter aus künstlerischem Hause (Mama war Kostüm- bildnerin) leidenschaftlich gern verkleidet.

Bis heute hat sich das nicht geändert, und sie verspricht neben flotten Songs auch diesmal eine „opulente” Ausstattung. „Intelligent und überaus weiblich” nannte sie eine Schweizer Zeitung.

Was sie wirklich ist: Eine Künstlerin, die ihr Handwerk wirklich gelernt hat, hinter deren Witz eine Menge Geist steckt, manchmal sogar Melancholie und Traurigkeit. Und so ist sie nicht nur durch die „Perlinger-Show” (ARD) und „Schräge Vögel” (ZDF) einem breiteren Publikum bekannt.

Immer wieder arbeitet die Sissi Perlinger mit namhaften Film- und Fernsehregisseuren wie Hartmut Griesmayr („Am Anfang war der Seitensprung”) oder Marc Rothemund („Harte Jungs”) und Adolf Winkelmann. Für die Rolle der „Vera Rohleder” in dessen Produktion „Der letzte Kurier” erhielt sie 1996 den Grimme-Preis. Sie spielt Theater und schreibt regelmäßig Programme mit Herz und Biss

Karten gibt es in allen Zweigstellen unserer Zeitung und unter 02405/94102.