1. Kultur

Düsseldorf/Wuppertal: Sieg für deutsch-niederländisches Stück beim Theaterfest „Impulse”

Düsseldorf/Wuppertal : Sieg für deutsch-niederländisches Stück beim Theaterfest „Impulse”

Das Stück „While we were holding it together” der in Amsterdam und Berlin lebenden Regisseurin Ivana Müller hat beim Theaterfestival „Impulse” den Sieg als beste Produktion freier Bühnen errungen.

Dies hat die „Impulse”-Jury am Sonntagabend in Düsseldorf beschlossen. Mit knapp 8400 Zuschauern habe sich die Besucherzahl beim Treffen Freier Ensembles aus Österreich, der Schweiz und Deutschland nahezu verdoppelt, teilte das Wuppertaler Kultursekretariat NRW als Organisator mit. Gespielt wurden seit dem 21. November neun Produktionen in Köln, Bochum, Düsseldorf und Mülheim.

Das Siegerstück, eine Produktion der niederländischen „Association LISA” mit den Berliner Sophiensälen, wird im nächsten Jahr beim Berliner Theatertreffen, bei den Wiener Festwochen und in Zürich zu sehen sein. Der Preis des Goethe-Instituts ging ebenfalls an Ivana Müller sowie an „Showcase Beat Le Mot” (Hamburg) für die Produktion „Der Räuber Hotzenplotz”. Mit Unterstützung des Goethe-Instituts gehen diese beiden Stücke im nächsten Jahr auf internationale Gastspieltour.

Den erstmals vergebenen und mit 2500 Euro dotierte Dietmar.-N.- Schmidt-Preis zur Erinnerung an den „Impulse”-Gründer für eine herausragende künstlerische Einzelleistung erhielt Leon, „Hauptdarsteller” des Puppentheaters „Leon der Profi” der Berliner Gruppe „Das Helmi”.

Tom Stromberg und Matthias von Hartz, die erstmals für die neue künstlerische Leitung verantwortlich waren, sagten vor dem Hintergrund der Rekord-Zuschauerzahl, es sei gelungen, „die Brücke zur Musik- und Kunstszene zu schlagen und neues Publikum für das Theater zu interessieren”. Viele Vorstellungen seien ausverkauft gewesen.