1. Kultur

Frechen: Shell-Großauftrag bringt Lekkerland in Frechen sechs Milliarden Euro

Frechen : Shell-Großauftrag bringt Lekkerland in Frechen sechs Milliarden Euro

Der Süßwaren- und Tabakwarengroßhändler Lekkerland hat einen Großauftrag vom Shell-Konzern erhalten. Es gehe um die Belieferung der rund 2500 Tankstellenshops der Ölgesellschaft in zehn europäischen Ländern, teilten beide Unternehmen am Donnerstag mit.

Das Umsatzvolumen der Vereinbarung betrage für eine Laufzeit von fünf Jahren mehr als sechs Milliarden Euro. Am Umsatz gemessen ist dies laut Lekkerland-Chef Christian Berner der größte Vertrag der Firmengeschichte. „Es ist für uns der erste Vertrag in dieser Größenordnung, was den Umsatz, die Dauer und die Anzahl der Länder betrifft”, erläuterte Firmensprecherin Inga Koenen am Unternehmenssitz in Frechen bei Köln.

Der Vertrag umfasst die Lieferung von Lebensmitteln, Tabakwaren und so genannten Non-Food-Artikeln. Die Vereinbarung gilt für Deutschland, die Niederlande, Belgien, die Schweiz, Österreich, Luxemburg, Tschechien, Ungarn, Polen und die Slowakei. In den meisten Ländern existiert schon eine langjährige Geschäftsverbindung zwischen den beiden Unternehmen.

„Wir werden die Shell-Tankstellenshops überall in Europa mit den gleichen Qualitätsstandards bedienen und bestätigen mit diesem Vertrag unsere Kompetenz als europäischer Convenience Dienstleister”, sagte Lekkerland-Chef Berner. Bruce Rosengarten von Shell erklärte: „Für Shell ist dieser Vertrag sehr bedeutend, da er die Komplexität des Tankstellen-Geschäftes reduziert und unsere Lieferkette optimiert.”

Lekkerland hat nach eigenen Angaben im Jahr 2005 einen Umsatz von 9,3 Milliarden Euro erzielt. Für 2006 wird ein Umsatz von über 10 Milliarden Euro erwartet. Das Unternehmen hat in Deutschland 4300 und europaweit insgesamt 7500 Mitarbeiter. Es beliefert in zwölf europäischen Ländern 130.700 Geschäfte wie Tankstellenshops, Kioske, Fast-Food-Ketten, Tabakwarengeschäfte, Getränkefachmärkte, Kaufhäuser oder Kantinen unter anderem mit einem Vollsortiment aus Süßwaren, Getränken, Snacks und Tabakwaren. Der niederländisch-britische Shell-Konzern beschäftigt über 112.000 Menschen in mehr als 140 Ländern.