1. Kultur

Hamburg: Scherf als Ritter wider die tierische Maut?

Hamburg : Scherf als Ritter wider die tierische Maut?

Dieser Wechsel hätte durchaus seinen Reiz: Nein, nicht der Tausch Oliver Kahns mit Jens Lehmann im Tor der Fußball-Nationalmannschaft. Sondern die Ablösung des „Ritters der traurigen Maut-Gestalt” Manfred Stolpe durch den Aachener Ordensritter Henning Scherf als Verkehrsminister.

Das berichtet am Aschermittwoch das Magazin „Stern”. Demnach soll der populäre Zwei-Meter-Mann, der Anfang Februar vom Aachener Karnevalsverein (AKV) mit dem „Orden wider den tierischen Ernst” ausgezeichnet worden ist, Bundeskanzler Gerhard Schröder bereits seine „grundsätzliche Zustimmung” signalisiert haben. Die Bundesregierung hat den Bericht allerdings bereits dementiert.

SPD-Mann Scherf führt in Bremen eine erfolgreiche große Koalition und glänzte bei der Ordensverleihung in Aachen als humorvoller „Ritter Riesig”. Verglichen mit dem ob des Maut-Desasters griesgrämig wirkenden Manfred Stolpe (SPD) könnte Scherf der Bundesregierung wieder ein optimistisches Image verpassen.

Ein Regierungssprecher erklärte am Mittwoch jedoch, dass an derartigen Vermutungen „nichts dran” sei. Sie seien vermutlich „dem närrischen Treiben beim Karneval” entsprungen, fügte er hinzu. Naja, das wiederum würde ja für Henning Scherf sprechen...