1. Kultur

Düren: Schenkung bereichert die Sammlung

Düren : Schenkung bereichert die Sammlung

Rund 120 Werke der konkreten Kunst seit den 50er Jahren sowie Arbeiten der Künstlergruppe Zero bereichern jetzt das Leopol-Hoesch-Museum in Düren.

Die Sammlung habe der Düsseldorfer Galerist Hubertus Schoeller als „Abschiedsausstellung” seiner Galerie zusammengetragen und dem Museum seiner Geburtsstadt übergeben.

Dies teilte die Dürener Museumsdirektorin Dorothea Eimert am Montag mit.

Vertreten sind Arbeiten von 52 Künstlern, unter anderem von Günther Uecker, Jesús Rafael Soto, George Rickey, Almir Mavignier, Adolf Luther, Kuno Gonschior oder Victor Bonato.

50 Werke seien in Form einer Stiftung unter das Dach des Museums gekommen. Weitere 30 Arbeiten seien langfristige Dauerleihgaben und der Rest von 40 Kunstwerken gehöre weiterhin dem Galeristen, der sie nach seinem Tod dem Museum vermachen wolle.

In einer ersten Auswahl sind die Kunstwerke der Schoeller Stiftung bis zum 20. Juni unter dem Titel „...stets konkret” ausgestellt.