1. Kultur

London: Royal Opera House London: „Pavarotti berührte das Leben der Menschen”

London : Royal Opera House London: „Pavarotti berührte das Leben der Menschen”

Das Royal Opera House in London hat Luciano Pavarotti als einen der „besten Sänger unserer Zeit” gewürdigt, den „Millionen Menschen vermissen werden. Er war einer dieser seltenen Künstler, der das Leben der Menschen auf dem ganzen Globus berührte”, teilte das Opernhaus am Donnerstag nach dem Tod des Startenors mit.

Er habe die Oper auch den Menschen näher gebracht, die sonst vielleicht nie der klassischen Musik begegnet wären. „Indem er das tat, machte er ihr Leben reicher. Das wird sein Erbe sein.”

Pavarotti habe die einzigartige Fähigkeit gehabt, die Menschen mit seiner „emotionalen und brillanten Stimme” zu berühren. Seine Stimme sei ein „einzigartiges Geschenk” gewesen.

Pavarotti sang unter anderem im Jahr 2002 in „Tosca” im bedeutendsten britischen Opernhaus am Covent Garden. Der britische Tenor Russell Watson sagte, Pavarotti habe „ohne Zweifel” die Oper zum Volk gebracht. Vor allem der WM-Auftritt der „Drei Tenöre” mit Pavarotti an der Spitze habe dazu beigetragen.

„Er war ein vollkommenes Meisterstück, er war unglaublich, er lebte sein Leben in vollen Zügen”, sagte Watson im Morgenfernsehen GMTV. „Er war ein Fußball-Fan, er war fanatisch. Aber über all das hinaus hatte er eine unglaubliche Stimme.”