1. Kultur

Düsseldorf: Rotstift bei Kultur: Weitere Sparmaßnahmen in NRW

Düsseldorf : Rotstift bei Kultur: Weitere Sparmaßnahmen in NRW

Die Ausgaben des Landes für die Kultur in Nordrhein-Westfalen werden drastisch verringert.

Das kündigte Kulturminister Michael Vesper (Grüne) angesichts notwendiger zusätzlicher Einsparungen in Höhe von insgesamt 200 Millionen Euro im Doppelhaushalt 2004/2005 in Düsseldorf an.

Konkrete Zahlen für die Haushalte 2004/2005 werden zur ersten Lesung des Entwurfs im November vorgelegt. Im laufenden Haushaltjahr betragen die Landesausgaben für Kultur 129 Millionen Euro.

Rechtlich verbindliche, „unstreitige Bereiche” - etwa die Kunstsammlung NRW, das Museum Schloss Moyland oder das Schauspielhaus Düsseldorf - bleiben unangetastet, sagte Vesper.

Freiwillige Leistungen wie projektbezogene Fördermaßnahmen dagegen wurden „auf Null gestellt”.

„Gesichert” ist die Förderung der städtischen Theater. Deren Subventionierung werde dem Gemeindefinanzgesetz übertragen. Gleichfalls für die zweite RuhrTriennale sei der Rotstift angesetzt worden.