1. Kultur

Madrid/Bangkok: Realität im Krimi: Autor Vázquez Montalbán ist tot

Madrid/Bangkok : Realität im Krimi: Autor Vázquez Montalbán ist tot

Der Erfolgsautor Manuel Vázquez Montalbán, einer der bedeutendsten spanischen Schriftsteller der Gegenwart, ist tot.

Der Schriftsteller, der als Erfinder des Krimihelden Pepe Carvalho weltweit bekannt geworden war, erlag im Alter von 64 Jahren auf der Heimkehr von einer Australien-Reise einem Herzinfarkt. Nach spanischen Rundfunkberichten starb in der Wartehalle des Flughafens der thailändischen Hauptstadt Bangkok. Vázquez Montalbán hatte erst kürzlich seinen jüngsten Roman mit der Figur des Detektivs Carvalho fertig gestellt. Das zweibändige Werk, so hatte es der Autor vorher selbst angekündigt, sollte der letzte Carvalho-Roman sein. Die Kriminalromane zeichnen sich dadurch aus, dass die Morde eher eine nebensächliche Rolle spielen. Dem Autor ging es vor allem um eine kritische Beschreibung der spanischen Gesellschaft.

Dazu bedient er sich seines Helden Carvalho, eines Ex-Kommunisten und ehemaligen CIA-Agenten, der mit zynischen Bemerkungen über die spanische Wirklichkeit nicht spart.

Zugleich benutzt der Schriftsteller seinen Helden dazu, mit missliebigen Kollegen abzurechnen. Der Detektiv heizt seinen Kamin gern mit Büchern aus seiner Bibliothek und wirft mit Vorliebe die Werke solcher Autoren ins Feuer, die Montalbán nicht leiden konnte.

Die über 20 Kriminalromane wurden in 24 Sprachen übersetzt, die meisten auch ins Deutsche.

Der aus Barcelona stammende Montalbán war Anfang der 60er Jahre der Kommunistischen Partei in Katalonien beigetreten und gehörte zeitweise dem Zentralkomitee an.

Wegen Unterstützung eines Bergarbeiterstreiks nahm das Franco-Regime (1939-1975) ihn in Haft und belegte ihn mit einem Schreibverbot. Der Autor war - ebenso wie sein Krimiheld - ein Gourmet und verfasste mehrere Kochbücher.