1. Kultur

Köln: Rautenstrauch-Joest-Museum zeigt Kunstwerke aus Bali

Köln : Rautenstrauch-Joest-Museum zeigt Kunstwerke aus Bali

Das Kölner Rautenstrauch-Joest-Museum für Völkerkunde zeigt ab 18. März vier spektakuläre Neuerwerbungen aus Bali. Die Kunstwerke sollen die authentische, bis heute abseits des Massentourismus gepflegte balinesische Kultur und Tradition vermitteln, wie eine Museumssprecherin am Freitag mitteilte.

Die Objekte werden ab dem Jahr 2009 im Museumsneubau am Josef-Haubrich-Hof die Akzente setzen, hieß es weiter.

Bei den Arbeiten handelt es sich um einen 4,50 Meter hohen, mit Leder und Blattgold verzierten Turm sowie einen Sarg in Form eines überlebensgroßen weißen Stieres, der nur Vertretern der Priesterkaste zusteht. Von geringerer Größe sind die beiden sakralen Masken von Barong und Rangda. Sie verkörpern die „böse” Herrscherin über alle Hexen, Rangda, und den „guten” König der Baumgeister Barong, die die Welt der Balinesen in Harmonie und Balance halten. Die Masken wurden in monatelanger Handarbeit angefertigt. Auch war der Arbeitsprozess von vielen religiösen Zeremonien begleitet.

In Köln sind die Objekte, die auf Bali ausschließlich kultischen Zwecken dienen, zunächst am gegenwärtigen Standort des Museums am Ubierring und ab 2009 im neuen Ausstellungsparcours zu bewundern. Ihren kulturellen Zusammenhang vermitteln Fotos und Filme.