1. Kultur

Aachen: Raum für Kunst präsentiert Fischskulpturen

Aachen : Raum für Kunst präsentiert Fischskulpturen

Seit Urzeiten ist der Fisch von größter Bedeutung für den Menschen. Abgesehen von seiner Wertschätzung als Knusperstäbchen spielt er in Kunst, Kult, Brauchtum und Religion von jeher eine bedeutsame Rolle — wenn auch nicht unbedingt der Hammerhai, der Mantarochen oder der Mondfisch.

Diesen weithin unterschätzten Bewohnern der Weltmeere widmet sich überaus liebevoll der Aachener Bildhauer Joost Meyer, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Plastik an der RWTH Aachen. Der Raum für Kunst in der Elisengalerie, die Galerie der Sparkasse Aachen, zeigt vom 19. November bis zum 30. Dezember eine Auswahl der Meyer'schen Werke. Titel: „irgendwas mit Fischen“.

Es ist die schwerelose Eleganz ihrer Bewegungen, die grazile Art, einfach abtauchen zu können in einem für den Menschen gefährlichen Element, die Joost Meyer an diesen Kreaturen fasziniert. Ihnen gibt er ein dreidimensionales Bild in Form seiner Skulpturen aus Glasfasermatten, Bronze- oder Aluminiumgüssen — jenseits aller überkommener Symbolik, gebrochen durch verfremdende Elemente wie angekokeltes Holz oder Papier. Und so wirkt der Raum für Kunst mit seiner großzügigen, lichten Verglasung mit den schwebenden, seltsamen Fischskulpturen wie ein überdimensionales Aquarium.

Eröffnet wird die Ausstellung am Freitag, 18. November, um 19 Uhr. Dauer: bis 30. Dezember. Geöffnet: Di., Do.-Sa. 12-17 Uhr. Infos: Telefon 0241/4544510.

(eho)