1. Kultur

Monschau: Projekt „Vennwasserart” verbindet die Tuchmacherstädte Monschau und Eupen

Monschau : Projekt „Vennwasserart” verbindet die Tuchmacherstädte Monschau und Eupen

Auf ihre Vergangenheit besinnen sich die Städte Monschau und Eupen. Gemeinsam ist den beiden Städten die Tradition der Tuchindustrie, und diese einstige wirtschaftliche Stärke findet sich nun wieder im euregionalen Projekt „Vennwasserart.”

Umgesetzt wird es von Dr. Nina Mika-Helfmeier von der Stabsstelle des Kreises Aachen und dem Museum für zeitgenössische Kunst Eupen, vertreten durch Direktor Francis Feidler.

Im Blickpunkt stehen dabei zwei Aktionen. Vom 18. Mai bis 24. Juni werden täglich nach Einbruch der Dunkelheit alte und zeitgenössische Ansichten der Altstadt Monschau auf das Wasser der Rur projiziert. Premiere ist am 18. Mai um 21 Uhr direkt am Roten Haus.

Auch Eupen (29. Juni bis 30. September) nimmt Bezug auf die Tuchmacher-Tradition und stellt 80 Schafe aus Kunststoff ins Flussbett der Weser. Das Projekt „Vennwasserart” soll die Bedeutung der Wasserläufe in der Tuchmacherzeit deutlich machen.