1. Kultur

Köln: Polizist erschießt Kollegen: Bewährung

Köln : Polizist erschießt Kollegen: Bewährung

Ein Polizist, der bei einer Übung einen Kollegen erschossen hat, ist wegen fahrlässiger Tötung zu acht Monaten Haft auf Bewährung verurteilt worden. „Eine Kette von Fehlleistungen führte zu einem schrecklichen Ergebnis”, sagte Richter Rainer Hahn am Dienstag in der Urteilsbegründung vor dem Kölner Landgericht.

Der 39 Jahre alte Polizist hatte im Februar 2004 bei einer nachgestellten Geiselbefreiung statt einer Übungswaffe eine scharf geladene Pistole gezogen. Damit schoss er auf seinen 32 Jahre alten Kollegen, der bei der Übung einen Gewalttäter mimte. Die Kugel traf eine Schlagader.

Eine milde Strafe sei dennoch möglich, weil die Reue des Angeklagten glaubhaft sei, urteilte das Gericht. Der Schütze müsse mit der psychischen Belastung leben, seinen Freund getötet zu haben.