1. Kultur

Düsseldorf: Polizei verstärkt Alkoholkontrollen zum Jahreswechsel

Düsseldorf : Polizei verstärkt Alkoholkontrollen zum Jahreswechsel

Während der Weihnachtsfeiertage und zum Jahreswechsel verstärkt die Polizei in Nordrhein-Westfalen ihre Alkoholkontrollen.

„Wer zu tief ins Glas schaut und sich trotzdem ans Steuer setzt, riskiert seinen Führerschein und eine kräftige Strafe”, sagte Innenminister Ingo Wolf (FDP) am Samstag in Düsseldorf. Er empfahl, nach Alkoholkonsum das Auto stehenzulassen und auf öffentliche Verkehrsmittel umzusteigen. „Die Fahrt mit Bus, Bahn oder Taxi ist immer billiger als die Folgen einer Alkoholfahrt oder eines Unfalls”, sagte Wolf.

Beim Jahreswechsel 2006/2007 wurden nach Angaben von Wolf bei Verkehrsunfällen drei Menschen getötet und 139 verletzt. Dabei sei in 42 Fällen Alkohol im Spiel gewesen. Insgesamt hätten landesweit 135 Autofahrer Blutproben abgeben müssen, die Polizei habe 99 Führerscheine beschlagnahmt.

Bereits ab 0,3 Promille könne der Führerschein entzogen werden, wenn im Zusam­menhang mit einem Unfall Anzeichen von Fahruntauglichkeit vorliegen.