Düsseldorf: NRW-Künstlerinnenpreis in der Sparte Malerei ausgeschrieben

Düsseldorf: NRW-Künstlerinnenpreis in der Sparte Malerei ausgeschrieben

Nordrhein-Westfalen vergibt den NRW-Künstlerinnenpreis dieses Jahr in der Sparte Malerei.

Das kündigten Kulturstaatssekretär Hans-Heinrich Grosse-Brockhoff und Landesfrauenminister Armin Laschet (CDU) am Dienstag in Düsseldorf an.

Bis 17. Juli können sich „herausragende Künstlerinnen” um die mit 10.000 Euro dotierte Auszeichnung bewerben. Der Förderpreis in Höhe von 5.000 Euro wird an eine Nachwuchskünstlerin aus der selben Sparte vergeben.

Mit der Ausschreibung 2009 solle der in der Künstlerinnen-Förderung bislang unterrepräsentierte Bereich Malerei gestärkt werden, sagte der Staatssekretär.

Laschet fügte hinzu: „Der Preis möchte das Augenmerk auf die Tatsache lenken, dass nach wie vor mehr Künstlerinnen als Künstler an den Hochschulen des Landes studieren, aber Malerinnen kaum in den nordrhein-westfälischen Museen ausgestellt oder in den Sammlungen vertreten sind.”

Auch in der Hochschulausbildung unterrichteten weniger Professorinnen Malerei. Der vom Frauenkulturbüro NRW organisierte Künstlerinnenpreis wird seit 1996 jährlich in verschiedenen Sparten von Fotografie, Film und Kamera über Bildhauerei und Neue Medien bis zu Keramikkunst und Theaterliteratur vergeben.

Mehr von Aachener Nachrichten