1. Kultur

Düsseldorf: Neues Musikfestival fördert deutsch-niederländischen Dialog

Düsseldorf : Neues Musikfestival fördert deutsch-niederländischen Dialog

Mit einem neuen Musikfestival wollen Kulturschaffende aus Deutschland und den Niederlanden zum musikalischen Dialog in der Region Niederrhein aufrufen.

Die „1. Muziek Biennale Niederrhein” lässt dazu vom 29. August an mehr als 350 Musiker in 60 Konzerten verschiedene Musikstile vorführen, teilten die Veranstalter am Donnerstag in Düsseldorf mit. Höhepunkt des knapp dreimonatigen Festivals (bis 23. November) ist unter anderem ein zweitägiges Wandelkonzert, das auf Schloss Wissen musikalisch im Barock beginnt und in der Schlossruine Hertefeld in Weeze mit zeitgenössischer Musik endet.

Der international bekannte niederländische Cembalist Bob van Asperen will eine Hommage an den österreichischen Hoforganisten Johann Jacob Fronberger gestalten. Aufführungsorte sind Klöster, Burgen, Parks und Kulturräume zwischen Neuss und Arnheim, Duisburg und Nimwegen, Venlo und Xanten. Ziel sei es, „die Geschichte der Region durch Musik bewusst zu machen”, sagte eine Sprecherin des Festivals. Die „Muziek Biennale” ist eine Initiative des Kulturraum Niederrhein.