1. Kultur

Aachen: Neue Realitäten entstehen im Spiel mit dem Text

Aachen : Neue Realitäten entstehen im Spiel mit dem Text

Bei der Eröffnungsausstellung des Künstlers und Meisterschülers Walter Verwoert am Samstagabend im Internationalen Zeitungsmuseum Aachen wurden einige seiner jüngsten Arbeiten präsentiert, die Malerie, Grafik und Gedrucktes zu einer Einheit verschmelzen ließen.

Zur Verfremdung eines Textes bearbeitet Verwoert Anzeigenseiten aus verschiedenen Zeitungen,zum Beispiel aus der „Times”, der „Zeit”. Er verschiebt Textteile innerhalb der Anzeigen als Streifen, dreht sie als ringförmige Ausschnitte oder klebt sie in Gestalt herausgeschnittener Kreise an eine andere Stelle der Anzeige.

Der Titel der Ausstellung „Cutting in the News” verrät, was hier geschieht: Neue Aussagen, neue Bildwelten entstehen, werden herausgelöst aus ihrem ursprünglichen Kontext und durch den Prozess des Verfremdens reflektierbar und neu interpretierbar.

Scheinbar spielerisch leicht und kraftvoll zugleich gestaltet Verwoert die so entstandenen Collagen, deren Aussagen gesellschaftskritisch sind, poetisch oder musikalisch.

Verwoerts ausgestellte Arbeiten entstehen, indem er Zeitungsseiten große, farbige Zahlen nebst Punkt und Komma aus gedruckten Tiefpreisen konkurrierender Handelsketten entnimmt.

In seiner künstlerischen Auseinandersetzung verfremdet er Zahlen, Punkte und Kommata, verwandelt sie in Partituren, spielt so mit der Fragwürdigkeit des Konsumverhaltens.

Es gelingt ihm ein Realitätsbezug, dessen Wirkung und Bedeutung sorgfältig von Verwoert kalkuliert und neu definiert wird. Zugleich schenkt er der Ästhetik des Arrangements eine äußerst betrachtungswürdige Aufmerksamkeit.

Für die musikalische Realisation seiner Bildvorgaben konnte Verwoert den arrivierten Komponisten und Cellisten Max Maxelone gewinnen.

Er machte bei der Ausstellungseröffnung eine typografische Partitur Verwoerts, die aus Linien und zu Streifen zerschnittener farbiger Schrift besteht, „hörbar”.

Verwoert und Maxelone bewiesen hiermit, wie sich die Vernetzung bildender Kunst mit Musik in gegenseitiger Durchdringung entfalten kann.