Kammermusikreihe Accordate: Musiker von Weltrang

Kammermusikreihe Accordate : Musiker von Weltrang

„Entzücken bis ins Kleinste!“ lautet das Motto der neuen Spielzeit der Aachener Kammermusikreihe Accordate. Das Zitat wird Clara Schumann zugeschrieben. Sie soll sich so über das Streichquartett A-Dur ihres Mannes Robert geäußert haben, das im März 2020 auf dem Accordate-Programm steht.

Die Kammermusikreihe Accordate geht in diesem Jahr bereits in die 13. Spielzeit. Wie eigentlich immer werden wieder Ensembles und Künstler von Weltrang in Aachen zu hören sein.

Los geht es am 6. Oktober mit dem Streichquartett Quatuor Voce und Werken von Britten, Mozart und Schubert. Karten sind erhältlich beim Kundenservice Medienhaus im Aachener Elisenbrunnen.

Am 12. Januar 2020 kommen dann die Brüder Gustav (Cello) und Paul Rivinius (Klavier) erstmalig gemeinsam nach Aachen. Sie haben Werke von Beethoven, Debussy und Rachmaninov im Programm.

Das Vision String Quartet aus Berlin hat vor zwei Jahren seinen Durchbruch geschafft. Nun kommen die jungen Musiker am 22. März 2020 mit Werken von Beethoven, Bacewicz und Schumann nach Aachen.

Den Abschluss der Spielzeit am 3. Mai 2020 gestalten der Bratscher Nils Mönkemeyer, der auch Artist-in-Residence bei Accordate ist, und sein Klavierpartner William Youn. Zu hören sind Werke von Brahms und Schubert. Die Konzerte finden jeweils sonntags um 18 Uhr im Krönungssaal des Rathauses in Aachen statt. Tickets und Infos unter www.accordate.de.

Mehr von Aachener Nachrichten