Hollywood-Star stellt sein neues Album im Kölner "Stadtgarten" vor.

CD-Präsentation : Kiefer Sutherland ganz hautnah

Ein besonderer Abend mit Kiefer Sutherland! Der ist garantiert, wenn der Hollywoodstar zu seinen halbakustischen Auftritten einlädt. Auf Tuchfühlung mit dem Künstler kommt es zum direkten Dialog mit dem Zuhörer. Am 2. April gastiert Kiefer Sutherland in Köln im Stadtgarten und am 3. April in Hamburg im Stage Club.

Ein ›Evening‹ mit Kiefer – das bedeutet Storytelling, Lagerfeuer-Intimität, Songs von seinem am 26. April auf BMG erscheinenden zweiten Album »Reckless & Me« und wunderbar handgemachte Musik. Bereits am Mittwoch, 13. März , 10 Uhr bieten die Ticketanbieter MyTicket und CTS Eventim Online-Presales an. Der allgemeine Vorverkauf beginnt am Freitag, 15. März .

Mitfühlen, miterleben, wirklich nah dran sein. Die Abende mit Kiefer Sutherland sind Konzerterlebnisse der ganz besonderen Art – intim, anrührend, einzigartig. Begleitet wird der Sänger mit dem rauen Timbre von sich selbst an der Gitarre, und dem Kollegen Austin Charles (guitar, backing vocals) sowie dem Multiinstrumentalisten Phil Parlapiano (accordeon, keyboards, fiddle, pedal steel guitar). In Kleinstbesetzung werden großartige, kammermusikalisch-aufbereitete Song-Geschichten präsentiert, allerbestes Americana, changierend zwischen Rock, Folk, Blues, Pop und Country.

Und was sich schon durch das von Kritik und Publikum sehr positiv aufgenommene Debütalbum »Down In The Hole« (2016) andeutete, wird durch das am 26. April auf BMG erscheinende zweite Album »Reckless & Me« zur Gewissheit. Hier tritt kein Leinwandstar auf die Bühne, der auch noch mal so seine musikalischen Ambitionen ausleben möchte, sondern hier agiert ein Vollblut-Musiker, der berufen ist, seine Geschichten zu erzählen, seine Erlebnisse mit dem Zuhörer zu teilen und seine Version von Americana auf der Bühne zu präsentieren.

Sutherland, Sohn des nicht minder berühmten Donald, kann auf eine nun 30 Jahre währende Filmkarriere zurückschauen. Seine Rolle als Agent Jack Bauer machte ihn endgültig zu einem weltweit bekannten Leinwand-Gesicht. Jetzt hat er seine musikalische Berufung verwirklicht. Das zweite Album »Reckless & Me«, ebenso wie das Debüt mit seinem Label- und Musik-Partner Jude Cole geschrieben und produziert, bildet das Rückgrat des abendlichen Programms. Sutherland, der sich bei ausgiebigen Tourneen durch Amerika und Europa bereits den Ruf einer echter Rampensau erworben hat, liebt die Nähe zu und die elektrifizierende Interaktion mit seinem Publikum. Seine Songs sind authentisch, durchlebt, voller trefflicher Bilder und gehen zu Herzen und unter die Haut. So wie die heftige Hymne »Open Road«, die tönende Liebes-erklärung »A Faded Pair of Blue Jeans« oder das tief-melancholische Gedenken an seine Mutter und das Zuhause in »Saskatchewan«.

(red)