1. Kultur

Mainz: Mit Mönchen und Rittern auf Wanderschaft

Mainz : Mit Mönchen und Rittern auf Wanderschaft

Im Jahre des Herrn 1345 geht der portugiesische Ritter Don Antonio Fernandez Pacheo auf „Grand Tour” durch Europa.

Für zweitgeborene Söhne wie ihn, ohne Anspruch aufs Familienerbe, ist das die einzige Möglichkeit, sich einen Namen zu machen.

Don Pacheo beteiligt sich an Turnieren, nimmt am Kreuzzug gegen die Heiden in Lettland teil und erlebt im August 1346 die historische Schlacht von Crécy.

Ab 4. April zeigt das ZDF in seiner Reihe „Expedition” den Vierteiler „Wege aus der Finsternis - Europa im Mittelalter” und setzt dabei auf authentische Schicksale.

Die Helden heißen Don Pacheo, Edward, Adam oder Heinrich, sind Ritter ohne Land, Mönche auf Wallfahrt, Gaukler, die sich als Knechte verdingen, oder Kosmographen in geheimer Mission.

Geschichte aus persönlicher Sicht soll mehr Nähe schaffen und zeigen, dass „das finstere Mittelalter” so finster gar nicht war.

Die Richtung, die das ZDF einschlägt, geht weg von reiner Dokumentation hin zum Doku-Drama, das durch Computer-Animationen und Parallel-Montagen aufgelockert wird.

Gedreht wurde an Orginalschauplätzen in mehr als 20 Ländern, mehr als 20 Wissenschaftler und Archäologen arbeiteten mit, mehr als 500 Akteure standen vor der Kamera.

Die „Roadmovies des Mittelalters” bestechen durch schöne Bilder, gute Darsteller und eine sehr poetische Sprache.

MTV-erprobte Schüler werden Crash-Tests mit Ritterdummies, Turniere als mittelalterlichen Extremsport oder Aufnahmen mit der Highspeed-Kamera, die 300 Bilder pro Sekunde liefert, allemal spannender finden als das, was in ihren Geschichtsbüchern steht.