1. Kultur

Aachen: Lutz Drach, die Zweite

Aachen : Lutz Drach, die Zweite

Lutz Drach, der Bruders Reemtsma-Entführers Thomas Drach, muss sich ab dem 22. März erneut vor dem Landgericht Aachen verantworten.

Wie beim ersten Prozess vor anderthalb Jahren geht es auch jetzt um gewerbs- und bandenmäßige Geldwäsche in Zusammenhang mit dem Transport eines Teilbetrages aus dem Reemtsma-Lösegeld zwischen Erftstadt, Aachen und Madrid.

Die 7. Große Strafkammer unter Vorsitz von Jürgen Beneking hatte Drach am 23. Oktober 2004 nach 13 Verhandlungstagen zu einer Freiheitsstrafe von fünf Jahren verurteilt. Anders als die Anklage, die neun Jahre Freiheitsstrafe gefordert hatte, werteten die Richter den Fall damals als einfache Geldwäsche. Gegen das Urteil ging die Staatsanwaltschaft in Revision. Mit dem Ergebnis, dass der Bundesgerichtshof in Karlsruhe das Urteil im August 2005 in Teilen aufhob und ans Landgericht zurückverwies.

Nun muss sich die 6. Große Strafkammer unter Vorsitz von Hans Laufenberg mit dem Fall beschäftigen. Für das neue Verfahren sind zehn Verhandlungstage eingeplant. Ein Urteil ist für den 29. Mai vorgesehen.